Recycling

Rock Solid betrachtet Reststoffe nicht als Endprodukt, sondern als Rohstoff. Durch Erfahrung mit und Kenntnissen von chemischen und straßenbautechnischen Aspekten und Verfahren, aber auch durch eine offene und innovative Einstellung ist Rock Solid imstande, aus Reststoffen Rohstoffe zu produzieren.

Wir verfügen nicht nur über ein umfangreiches Netzwerk, sondern geben auch die Qualitätsgarantien für die Verwertung der Rohstoffe, sodass wir eine nachhaltige Beziehung mit dem Hersteller der Reststoffe und/oder dem Benutzer der Rohstoffe aufbauen können. Einige Industrien, die Rock Solid mit Sekundärrohstoffen versorgt, sind:<ul class=“checklist“>

  • Betonindustrie
  • Asphaltindustrie
  • Zementindustrie
  • Hochöfen
  • Metallindustrie
  • Erd-, Straßen- und Wasserbau

Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen Verarbeitung oder einem günstigen Rohstoff sind, dann kann Rock Solid Ihnen eine gute Lösung bieten.

Rostasche

Die größte Reststoffmenge, die nach Verbrennung in einem Müllheizkraftwerk (MHKW) übrig bleibt, ist Rostasche. Rostasche ist eine Mischung aus Materialien und wird in folgenden drei Hauptgruppen aufgearbeitet: Metalle, Granulate und unverbrannte Teile. Die Metalle und Granulate werden wiederverwendet und die unverbrannten Teile werden zum MHKW zurückgeführt.

Um eine optimale Trennung zu erreichen und Granulate hoher Qualität zu produzieren, verwendet Rock Solid mobile Aufbereitungsanlagen. Vorteile dieser sind:
Durch Verwendung mobiler Aufbereitungsanlagen ist die Aufbereitung schon bei kleinen Rostaschemengen interessant. Die Aufbereitung der Rostasche führen wir mit einem Partner aus, der die Möglichkeit hat, hohe Ferro- und Non-Ferro-Anteile zu gewinnen und der somit außerdem noch saubere Granulate produziert. Für die weitere Aufbereitung der Granulate hat Rock Solid neue Techniken entwickelt, sodass wir die Möglichkeit haben, Rostasche als frei verwendbaren Baustoff abzusetzen.

  • flexible Geschäftsführung,
  • nicht an nur einen Ort gebunden,
  • Möglichkeiten, um Rostasche mehrerer Anlagen zu kombinieren,
  • eine konstante Möglichkeit zur Qualitätsverbesserung.

Durch Verwendung mobiler Aufbereitungsanlagen ist die Aufbereitung schon bei kleinen Rostaschemengen interessant. Die Aufbereitung der Rostasche führen wir mit einem Partner aus, der die Möglichkeit hat, hohe Ferro- und Non-Ferro-Anteile zu gewinnen und der somit außerdem noch saubere Granulate produziert. Für die weitere Aufbereitung der Granulate hat Rock Solid neue Techniken entwickelt, sodass wir die Möglichkeit haben, Rostasche als frei verwendbaren Baustoff abzusetzen.

StabiRock

Rock Solid verfügt über langjährige Erfahrung mit der Immobilisierung und Stabilisierung von Reststoffen. Dadurch sind wir imstande, Reststoffe ein zweites Leben zu schenken, indem wir sie in Rohstoffe umsetzen. StabiRock ist ein Immobilisat, ein betonartiger Baustoff, der sich ausgezeichnet als Fundamentmaterial eignet zum Einsatz unter Befestigungen wie:

  • Straßen
  • P+R-Gelände
  • Containerterminal
  • Depots
  • Lagerungs- und Umschlagsgelände

Die bautechnische Eigenschaften von StabiRock können von Rock Solid an die spezifischen Anforderungen an das Fundament eines Projekts angepasst werden. Mit der Abstimmung des Fundaments an den spezifischen Gebrauch kann eine Reduzierung der gesamten Baukosten realisiert werden.

Damit bietet Rock Solid nicht nur eine nachhaltige, sondern auch eine wirtschaftlich attraktive Alternative.

Flugasche

ICL Fertilizers Europe CV (ICL) und Rock Solid arbeiten zusammen, um nährstoffhaltige Reststoffe als Rohstoff zur Kunstdüngerherstellung einzusetzen. Asche von der Biomasseproduktion, auf der Grundlage von Klärschlamm, Hühnermist und Holz, eignet sich potenziell zum Einsatz als Rohstoff. Beide Unternehmen ergänzen einander durch ihre unterschiedlichen Spezialisierungen.

Nährstoffe sind für das gesamte Leben auf der Erde wesentlich. Die Nachfrage nach Nährstoffen ist durch die wachsende Weltbevölkerung in den vergangenen Jahrzehnten stark angestiegen. Nicht nur für die Nahrungsmittelproduktion, sondern auch für die Produktion von Biomasse, die eine immer wichtigere Rolle in der Energieversorgung spielt. In der derzeitigen Situation wird der Nachfrage hauptsächlich von Primärrohstoffen entsprochen. Diese Rohstoffe sind jedoch begrenzt und, wenn dafür keine Alternative gefunden wird, kommt die Nahrungsmittel- und Energieversorgung für künftige Generationen in Gefahr. Prognosen zeigen, dass der primäre Phosphatvorrat nur für die nächsten 50 bis höchstens 300 Jahre ausreicht.

Reststoffe, die bei der Biomasse-Energieproduktion entstehen, enthalten oftmals hohe Konzentrationen primärer Nährstoffe. Heutzutage werden diese oft nicht in den Stoffkreislauf zurückgeführt, sondern deponiert oder niederwertig verarbeitet. Die neue Verarbeitungstechnik von ICL und Rock Solid kann den Stoffkreislauf komplettieren und die Aufbereitung auf ein neues Niveau bringen.