Über uns

Rock Solid führt industrielle Reststoffe zurück in den Stoffkreislauf, hauptsächlich Reststoffe von Müllheizkraftwerken, bei denen als größte Reststoffmenge Rostasche anfällt. Mehr als 25 Jahre Erfahrung mit der Aufbereitung und Verwertung von Rostasche macht Rock Solid zu einem soliden Partner für nachhaltige, zuverlässige und (auch sehr wichtig) kosteneffektive Lösungen.

Rock Solid hat sich auf die Entwicklung neuer Aufbereitungsverfahren und Verwertungsmethoden spezialisiert.

Unser Arbeitsgebiet ist dabei nicht auf Rostasche von MHKWs beschränkt, sondern wir verwerten ebenfalls Reststoffe aus Hochöfen, Klärschlammverbrennungsanlagen, Kohlekraftwerken und Biomassekraftwerken. Kurz, alle mineralischen Reststoffe aus thermischen Verfahren. Rock Solid wandelt die Reststoffe in Rohstoffe für andere Industriezweige um.

Das Team von Rock Solid setzt sich aus einer Gruppe begeisterter Spezialisten zusammen, die ihre praktischen Erfahrungen und theoretischen Kenntnisse gebündelt haben, um Ihnen komplette, alles umfassende Lösungen bieten zu können.

Die Kombination von unterschiedlichen Spezialisierungen und Ausbildungen in unserem Team ermöglicht es uns, neben den üblichen Standardlösungen, durch unsere eigene Forschung entwickelte Aufbereitungsmethoden anzubieten, um für Sie damit einen noch höheren Mehrwert Ihrer Reststoffe zu erreichen.

Selbstverständlich kennt Rock Solid die relevanten nationalen und internationalen Vorschriften und Gesetze, die für die Verarbeitung und Verwertung von Reststoffen gelten.

Dabei befassen wir uns nicht nur mit der aktuellen Situation, sondern auch mit der Politik und den in Zukunft zu erwartenden Gesetzesänderungen im europäischen Raum. Durch unser Engagement in verschiedenen Kommissionen, in denen Regeln für die Verarbeitung von Reststoffen festgelegt werden, können wir die Position von Rock Solid und die unserer Kunden für die Zukunft verstärken.

Forschung und Entwicklung

Wir sind ständig bestrebt, unsere Aufbereitungsprozesse zu optimieren und neue Verwertungsmöglichkeiten zu entwickeln, um den Wert der Reststoffe zu erhöhen.

Rohstoffe werden weltweit in immer größeren Mengen benötigt. Andererseits verringert sich die Verfügbarkeit natürlicher Rohstoffquellen. Die Folge sind steigende Rohstoffpreise. Im Extremfall können bestimmte Produkte in Zukunft sogar nicht mehr produziert werden. Die „Raw Materials Initiative“ der Europäischen Union aus dem Jahr 2011 ist ein erster Schritt, um Primärrohstoffe einzusparen und die Wiederverwertung von Sekundärrohstoffen zu vergrößern.

Rock Solid investiert schon seit der Gründung im Jahre 2006 in Möglichkeiten, um den Stoffkreislauf zu komplettieren. Die zwei wichtigsten Techniken, in die Rock Solid investiert hat, sind Trenntechniken und ökologische Qualitätsverbesserungen. Dabei betreuen wir den gesamten Prozess bis hin zur definitiven vollständigen Implementierung der Techniken.